30 Aug 2018

Ich traf mich mit Josephine, einer der bezaubernsten Ladys die ich kennen lernen durfte,

in einem Hotel bei Frankfurt. Die anfänglich Unsicherheit wusste Sie gekonnt zu vertreiben und bescherte mit einen unvergesslichen Aufenthalt. Besonders die mitgebrachten Spielzeuge und Outfits ließen mein Herz höher schlagen und es verwundert wieviel in einen solchen Koffer passt.

Nach dem ersten gemütlichen Abtasten ging Josephine voll in Ihrer devoten Rolle auf und nach kurzem Frischmachen und Umstyling gingen wir gemeinsam zum Abendessen ins Hotelrestaurant.

Es ist sehr nett und anregend mit einer so reizenden Begleitung zu speisen, um die einen die anderen Gäste sicherlich beneiden, besonders wenn man nach kurzer Unterhaltung eine Fernbedienung zugesteckt bekommt. Es ist immer sehr reizvoll die Kontrolle über eine gewisse Lust seiner Begleitung zu haben und Josephine genoss das Spiel ganz offentsichtlich genauso wie ich.

Nach dem Essen machte Sie sich auf dem Zimmer fertig für unser geplantes Spiel und ließ mir nach kurzer Wartezeit eine entsprechende Nachricht zukommen, das die ungezogene Schülerin zur Nachprüfung im Rektorat warten würde.

Ich öffne die Tür zum Hotelzimmer und am Tisch sitzt eine perfekte sexy Schülerin in einem tollen Outfit und die Zöpfe waren das i-Tüpfelchen. Gekonnt versuchte sie mich einzuwicklent, doch der Test war Pflicht.

Um ein paar Hilfen zu erhalten, war sie sogar bereit während der Prüfung einen Plug zu tragen.

Die Prüfung war schnell vorbei und natürlich maximal ungenügend. Daher war guter Rat teuer und trotz des erwarteten Wiederspruches ließ sich Josephine ohne größere Gegenwehr ins benachbarte Schlafzimmer führen. Genüsslich und devot verwöhnte Sie mich den Rest der Nacht und schaffte es mir jeden Wunsch von den Augen abzulesen und diesen zu erfüllen. Natürlich war zur Motivation der ein oder andere Klapps mit der Hand oder Gerte von Nöten, aber ein perfektere Dienerin hätte ich mir nicht wünschen können. Umso schwere fiel der Abschied am kommenden Morgen, der nach dem Frühstück leider unausweichlich war.

Vielen Dank an Josephine für die hervoragenden Stunden und das perfekte Entgegenkommen, sie macht süchtig und ich würde Sie gerne jederzeit wieder treffen.

 

Post a comment